Best of blicke – Filmfestival des Ruhrgebiets

18.01.2018

Einwurf zwanzig PfennigJohannes Klais und Florian Pawliczek | 2017

Kängurus, Elefanten, Raketen. Fast unscheinbar stehen sie vor Kiosken und Apotheken und warten auf ihren immer seltener werdenden Einsatz. Eine Suche nach den letzten Kinderfahrautomaten des Ruhrgebiets und ein Besuch bei ihrem Aufsteller.

 

Über die MacherInnen:

Johannes Klais, 1977 in Dortmund geboren, arbeitete nach dem Abitur und einer Ausbildung zum Toningenieur drei Jahre in Köln in der Filmton-Postproduktion. 2003 begann er sein Filmstudium an der FH Dortmund im Fach Kamera. Seit seinem Diplom arbeitet als freier Kameramann und Filmemacher.

Florian Pawliczek, 1981 in Herdecke geboren, studierte zwischen 2004 und 2010 Kamera an der FH Dortmund.


Ich geh mit meiner Laterne Philipp Peißen | 2015

Ein preisgekrönter deutscher one-take Kurzfilm. Hommage an das Genre Western und »Birdman«. Erster Platz und Gewinner Publikumspreis beim „IDEALE Kurzilmfestival“ 2016 in Borken. Zweiter Platz beim 11. »2880 Grand Prix du Film« Filmfestival 2015 in Leverkusen. Von MusikAuge in nur 48 Stunden als Plansequenz produziert.

 

Über die MacherInnen:

Philipp Peißen, geboren 1980, ist selbstständiger Kameramann und Editor. 2002 zog er nach Essen und absolvierte dort zunächst ein Praktikum im Bereich der digitalen Werbefotografie. Daneben machte er eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton absolviert und wurde im Anschluss als festangestellter DoP übernommen. Seit 2014 ist er als freiberuflicher Filmemacher in NRW tätig.


Tage der Jugend (Days of Youth)Yulia Lokshina | 2016

Seit Jahren findet jeden Sommer auf Sachalin ein patriotisches Sommerlager für Kinder und Jugendliche statt. Organisiert wird es von ehemaligen Armeeleuten, Afghanistan- und Tschetschenienveteranen, die ihr Wissen um Disziplin, den bewaffneten Kampf, Kriegerehre und Liebe zum Vaterland an die Jungen weitergeben wollen.

Der Dokumentarfilm begleitet einige Jugendliche in den Tagen des Sommerlagers in dieser abgelegenen Insellandschaft. Ihre Aktivitäten, ihre Freundschaften, Erfahrungen, Träume und Hoffnungen.